Das ist die einmalige Chance mal ein richtiges Pornogirl zu ficken. Diesen Fanfick mit Tight Tini wirst du so schnell nicht vergessen!

Hi, auch schon wach? Siehst aber auch ganz schön platt aus, oder? Ich bin auch noch voll fertig. Bin gerade schon Duschen gewesen. Du bist ja jetzt schon den zweiten Tag in Hamburg. Warst du gestern noch Party machen? Hast du denn noch ein Mädel abgeschleppt? Ich meine, wenn du so früh wach bist, hast du vielleicht die ganze Nacht durchgefickt? Wie? Hast gar keine abbekommen? Ganz ehrlich jetzt? Willst mich doch jetzt nur verarschen! Ach ok, keine gefickt. Naja, macht ja nichts. Wenn du möchtest, kann ich dir ja etwas helfen. Fährst ja morgen wieder zurück nach Hause. Und das hast du ja nicht mal ein bisschen Action gehabt und wirst bestimmt allen erzählen wie langweilig es in Hamburg war. Soll ich mal meinen Bademantel ausziehen? Hab ja eh nichts darunter an! Dann werde ich dir jetzt helfen, den Druck von deiner Morgenlatte loszuwerden. Du hast ja auch nur die Boxershorts an. Zieh die doch mal endlich aus. Deine Erektion kannst du damit eh nicht verstecken. Rotz mal auf deinen Schwanz drauf und ich reib mir meine Pussy bis sie super feucht geworden ist. Wie geil dein harter Schwanz mit der roten Eichel aussieht! Wichs ihn schön für mich, damit er noch praller und roter wird. Gleich darfst du mir deine ganze Ficksahne in meine Muschi spritzen. Jetzt steck in tief in meine Muschi. Fick mich richtig hart durch! Ich will, dass du dich für immer an deinen geilen Besuch bei mir in Hamburg erinnerst. Danach kannst du vor all deinen Freunden prahlen, dass du ein richtiges Pornogirl gefickt hast. Und das auch noch ohne Kondom. So richtig geil in mich reingespritzt. So viel Ficksahne, dass sie mir bei einem geilen Creampie aus der Pussy läuft. Wenn das nicht die Chance deines Lebens ist!

tight-tini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.